Gedanken einer Syrerin

Die Zeitung „der Freitag“ bringt drei lesenswerte Artikel einer Syrerin:

Auch die Kommentare in den Artikeln sind lesenswert. In einem schreibt sie:

In Syrien herrscht kein Bürgerkrieg der Religionen – das hätte man sehr gern, ja – der Herr Armbruster, der Oberlügner der ARD, oder jene interessierten Machthaber im Hintergrund. Ich möchte hier nochmals und letztmalig festhalten: in Syrien tobt ein von Aussen unterstützter und initiierter Krieg extremistischer Islamisten – den Muslimbrüdern und ihrer Soldateska – der „Freien Syrischen Armee“, sowie der importierten al-Qaida, gegen das legale Regime. Die friedliche Opposition wird in diesem Krieg zwischen Regime/Armee einerseits und Terroristen anderserseits zerrieben – daher ist es gut, dass der neuen Regierung auch Nicht-Baathisten und regimekritische Menschen angehören.

Sie selbst ist sunnitische Muslimin.

Explore posts in the same categories: Bundesregierung, Kulturkritik, Syrien

3 Kommentare - “Gedanken einer Syrerin”

  1. Nichtglauber Says:

    Sehr lesenswert…

  2. Fatime Says:

    ich bin seit Juli 25 in Syrien. Ich schreibe unter meiner Facebook-Adresse:
    http://www.facebook.com/fatime.oomyadin


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: