Türkischer Jagdbomber im syrischen Luftraum abgeschossen

Die syrische Luftabwehr hat gestern offenbar ein Kampfflugzeug abgeschossen. Das türkische Militär gab an, daß eine Maschine vom Typ F-4 um 11:58 Uhr Ortszeit vom Radar verschwand und 13 Kilometer von Latakia entfernt niederging. Die Maschine sei auf einem Erkundungsflug gewesen.

Bild der SANA-Meldung

Bild der SANA-Meldung

Nach Angaben eines syrischen Militärsprechers war der Jagdbomber um 11:40 Uhr von Westen kommend in den syrischen Luftraum eingedrungen. Die in sehr niedriger Höhe fliegende Maschine sei von der syrischen Luftabwehr direkt getroffen worden und 1 Kilometer vom Strand westlich des Dorfes Om al-Tuyour niedergegangen.

Die türkische und syrische Marine hatten Kontakt miteinander aufgenommen und um das Flugzeug gemeinsam zu suchen und zu bergen. Der syrische Botschafter in Ankara war nach dem umstrittenen Massaker in Hula ausgewiesen worden. Syrien reagierte wenig später mit der Ausweisung des türkischen Botschafters aus Damaskus.

Der syrische Militärsprecher erklärte, daß mit dem Militärflugzeug gemäß der geltenden Gesetzeslage umgegangen worden sei. Ein BBC-Reporter in Istanbul meint, Syrien solle sich entschuldigen, um eine türkische Vergeltung zu verhindern.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Syrien, Türkei

6 Kommentare - “Türkischer Jagdbomber im syrischen Luftraum abgeschossen”

  1. antifo Says:

    ‚Not ill-intentioned‘

    On Saturday, President Gul said the Turkish government could not ignore the fact that Syria had shot down a Turkish aircraft.

    „It is not possible to cover over a thing like this, whatever is necessary will be done,“ he was quoted as saying by state news agency, Anatolia.

    „It is routine for jet fighters to sometimes fly in and out over [national] borders… when you consider their speed over the sea,“ he added.

    „These are not ill-intentioned things but happen beyond control due to the jets‘ speed.“

    Mr Gul said an investigation would look at whether the plane had been shot down in Turkish airspace, and also revealed that Ankara had been in contact with Damascus despite both countries declaring each other’s diplomats unwelcome earlier this year.

    „We withdrew our envoy from Syria for security reasons. This does not mean that we have no contacts,“ he explained.

    http://www.bbc.co.uk/news/world-middle-east-18562210

  2. Tourix Says:

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/neues-konfliktpotential-syrien-schiesst-tuerkischen-kampfjet-ab/6789928.html
    Inzwischen schalten die Türken die Nato ein:
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-06/tuerkei-kampfjet-krisensitzung
    Suchen die Türken Verbündete für militärische Reaktionen ?
    Zum Glück sind diejenigen, die am lautesten schreien, die Briten und Franzosen finanziell kaum in der Lage mehr zu tun als herumzupoltern.
    Und auch bei den Türken sieht es kritisch aus. Zwar sind sie derzeit wirtschaftlich erstaunlich erfolgreich, Aber das scheint nur durch massive Konjunkturprogramme angekurbelt worden zu sein.
    Es ist von einer Blase die Rede. Ob Ankara für ein militärische Abenteuer Kredit vom Ausland bekommt, möchte ich bezweifeln. Und die eigenen Banken sind in einer heiklen Lage.
    Syrien hat dagegen keinerlei derartige Probleme.

    • antifo Says:

      Die wollen den Krieg. Diesmal wird es vielleicht noch bei einer ergebnislosen Anrufung der Vereinten Nationen und einer NATO-Dringlichkeitssitzung bleiben. Dort werden sie dann aber irgendein Kommunique verfassen, in dem sie drohen, beim nächsten derartigen Vorfall „zurück“zuschlagen — quasi ein Ultimatum an Syrien, daß es seine Luftwabwehr nicht mehr verwenden darf.

  3. Tourix Says:

    Und prompt kommt ein neuer Bericht in der Zeit:
    http://www.zeit.de/politik/2012-06/an-der-grenze-177752


  4. […] stattgefunden hat, wird so getan, als träfe die Türkei überhaupt keine Schuld daran, daß es zum Abschuß eines ihrer Kampfflugzeuge im syrischen Luftraum […]


  5. […] Journal berichtet heute, daß der US-Geheimdienst die Darstellungen der türkischen Regierung zum Abschuss des Militärjets vor der syrischen Küste bezweifelt und die syrische Darstellung letztlich für plausibler hält. Auch in der Türkei […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: