Die Parkschützer von Königsberg

Interfax: Am vergangenen Sontag haben Anwohner in Königsberg (russ. Kaliningrad) zum dritten Mal eine Mahnwache gegen den Bau einer Moschee im Südpark der Stadt abgehalten.

Plakat der Behörden am Bauzaun im Südpark von Kaliningrad

Plakat der Behörden am Bauzaun im Südpark von Kaliningrad

Etwa hundert Personen nahmen bei der von der Stadtverwaltung genehmigten Protestaktion teil. Die Mahnwache wurde traditionell am Eingang des Parkes abgehalten, wo mit dem Bau der Moschee bereits begonnen wurde.

Umgesägter Baum im Kaliningrader Südpark

Umgesägter Baum im Kaliningrader Südpark

Bei der Aktion gab es Slogans und Plakate, die von der Kaliningrader Obrigkeit forderten, mit dem Abholzen von 23 Bäumen des Parkes aufzuhören und den Anfang Dezember 2010 begonnen Bau aufzugeben. Einige davon richteten sich direkt an bestimmte Abgeordnete des Stadtbezirkes. Die Veranstalter der Aktion sammelten Unterschriften gegen den Bau, sowie gegen die Zerstörung und für die Schaffung von Parkanlagen in Kaliningrad. Ihren Angaben nach haben sie bereits 10.000 Unterschriften gesammelt.

Mahnwache von Anwohnern gegen den Moscheebau im Südpark von Kaliningrad am 9. Januar 2011

Mahnwache von Anwohnern gegen den Moscheebau im Südpark von Kaliningrad am 9. Januar 2011

Die protestierenden Aktivisten machen geltend, daß die Stadtverwaltung gegen gültige Gesetze verstoßen habe, als sie die Genehmigung zum Bau der Moschee erteilte; entsprechende Erklärungen wurden an verschiedene öffentliche Stellen und Einrichtungen verschickt. Die Genehmigung für den Moscheebau und das Abholzen der Bäume hatte der Vize-Gouverneur der Region Kaliningrad Juri S. Schamilow erteilt.

Dieses Video zeigt die Protestaktion der Anwohner vom 19. Dezember 2010:

Berichte, Dokumentationen und weitere Bilder von den Mahnwachen gibt es hier.

Explore posts in the same categories: Russland

5 Kommentare - “Die Parkschützer von Königsberg”

  1. antifo Says:

    Siehe auch:

    Kaliningrader demonstrieren gegen geplante Moschee
    http://www.kaliningrad.aktuell.ru/kaliningrad/stadtnews/kaliningrader_demonstrieren_gegen_geplante_moschee_353.html

    Großdemo gegen die Moschee geplant

    Doch der Widerstand wächst: Nachdem sich die Gegner des Moscheebaus erfolglos an mehrere Instanzen gewandt haben, um den Bau zu stoppen, wenden sie sich nun an die Öffentlichkeit. Auf dem Meeting der Aktivisten „Für den Schutz des Südparks“ am Sonntag wurde die Organisation einer Großdemo vereinbart.

    Potenzial für die Kundgebung ist da, denn über 10.000 Unterschriften gegen den Bau der Moschee haben die Aktivisten innerhalb kürzester Zeit schon gesammelt. Und öffentlicher Druck zeigt Wirkung: Im vergangenen Jahr haben Proteste der Bevölkerung gegen Gouverneur Georgi Boos schließlich sogar zu dessen Ablösung im Herbst geführt.

    Kaliningrad ist insofern besonders, als es dort noch nie eine Moschee gegeben hat. Das steht in diesem Kommentar. Die Autorin beruft sich dabei auf jemanden, der zur Beantwortung dieser Frage eigens das Stadtarchiv durchgewühlt hat.

  2. kukulka Says:

    Граждане Калининграда против уничтожения парков и строительства на их месте любых объектов!
    А фото № 2 -это фото вырубки одного из парков на ул. Ялтинской ( Lipenallee). http://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%AF%D0%BB%D1%82%D0%B8%D0%BD%D1%81%D0%BA%D0%B8%D0%B9_%D0%BF%D0%B0%D1%80%D0%BA

    • antifo Says:

      Спасибо Вам!

      Мы собираем прямые сведения о строительстве мечети в Калининграде и протестах против этого. Это может быть, что мы подойдем с несколькими вопросами к Вам.

    • antifo Says:

      Ich verstehe nicht, weshalb dieser Baum im Jaltapark gefällt wurde. Wollte die Kaliningrader Stadtregierung die Moschee nicht im Südpark bauen? Wie weit ist das voneinander entfernt?

      Я не понимаю, из-за чего это дерево было свалено в Ялтинский парк. Не хотело ли Калининградское городское правительство строить мечеть в южном парке? Как далеко это находится на удалении друг о друге?

      • kukulka Says:

        Ялтинский парк в Калининграде власти города так же приговорили. На его месте планировалось строительство. С марта 2010 года по сегодняшний день, за Ялтинский парк идет „гражданская война“.http://save-park.livejournal.com/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: