Hedonismus als Erscheinungsform des Nihilismus

In der Jungen Freiheit ist ein Artikel, der die Aktionsformen beleuchtet, die von der Hedonistischen Internationale propagiert werden. Ich hatte mich selbst schon mit dem Hedonismus beschäftigt, aber diese Verbindung war mir neu:

Wie der Name erahnen läßt, geht es den lose vernetzten internationalen Gruppen, die ihren lokalen Schwerpunkt in Berlin haben, vor allem um Spaß, Genuß, selbstbestimmtes Leben, Toleranz, ein kosmopolitisches Dasein, und ihr an das „Gesetz“ „Tu, was Du willst“ aus dem „Liber Al vel Legis“ des Okkultisten (und Satanisten) Aleister Crowley angelehntes Motto lautet entsprechend „Do what you want“.

Der Leitspruch „Tu was Du willst sei das ganze Gesetz“ hat in der Tat sehr viel mit dem Hedonismus zu tun und es ist auch wahr, daß dieses Motto satanische Züge trägt. Der Amokläufer von Winnenden, Tim Kretschmer, sagte einer seiner Geiseln, daß er „aus Spaß, weil es Spaß macht“ mordet.

Der Hedonismus ist die letzte Konsequenz des Nihilisms, den Seraphim Rose als Krieg gegen Gott einordnete. Sehr lohnend ist in dem Zusammenhang auch die Rede ‚Rest oder Sekte?‚ von Pfarrer Hans Milch:

Denn in diesem 20. Jahrhundert, in dem zu leben uns als Bürde aufgetragen ist, und als Würde, wenn wir Widerstand leisten und uns herausrufen lassen, dieses 20. Jahrhundert ist gekennzeichnet durch die hochperfektionierte, höchstperfektionierte Oberflächlichkeit und Äußerlichkeit – das was außen ist, das Nichtige, Nichtssagende, Zahl, Zeit, Mode, Mehrheit, Meinung, Masse – lauter Varianten und Ausdrucksformen des Nichts – und diese Varianten und Ausdrucksformen des Nichts sind in unserem Jahrhundert die prägenden und thematischen Aspekte – zur Schande dieses Jahrhunderts, denn es ist das Jahrhundert des Nihilismus, das Jahrhundert, das den Götzen des Nichts anbetet, und nichtige Zufälle, die aus dem Zusammenhang gerissen werden, ohne Sinngehalt, nichtige Zufälle bearbeitet, zu sinnlosen, zufälligen Zwecken einsetzt, mit einem Höchstmaß verstandesmäßiger Anstrengungen.

Explore posts in the same categories: Bundesregierung, Kulturkritik

2 Kommentare - “Hedonismus als Erscheinungsform des Nihilismus”

  1. BUNDESPOPEL Says:

    Interessante Link-Kollekte gegen die Unfreiheit.

    „Hedonismus als Erscheinungsform des Nihilismus“ ist auch Satanismus.

    Pfarrer Milch spricht gut,aber nun müssen Taten folgen.
    Der Gehörnte möge im Weihwasser ersaufen. Nur so kriegen wir ihn los.

    • nihilitischegesellschaft Says:

      Für eine Weiterführung des Nihilismus, welcher nicht im Erkennen des Mangels immanent objektiv-gültiger Werte endet (Fatalismus), sondern diese Erkenntnis dazu nutzt, gesünderere, integralistische, holistische und realistischere Werte wie die Moderne sie bietet (Wie man mit dem Hammer philosophiert) zu schaffen, besuche man bitte die Website der Deutschen Nihilistischen Gesellschaft (G.N.U.S.) .

      Nihilismus, Heroismus, Pragmatismus, Idealismus, Traditionalismus in deutschem Maßstab : http://www.anus.com/tribes/gnus

      WordPress Propaganda Blog:
      http://nihilistischegesellschaft.wordpress.com/about/


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: