Dumaabgeordnete stimmen Gesetzesentwürfe mit Moskauer Patriarchat vor Beschlußfassung ab

Moscow, Juli 8, Interfax – Die politische Partei Einiges Russland will das Moskauer Patriarchat (MP) bei seiner gesetzgeberischen Arbeit involvieren.

„Wir sind überein gekommen, das Patriarchat von den von der Staatsduma geplanten Gesetzesvorhaben zu unterrichten und im Vorfeld Beratungen zu allen Fragen durchzuführen, bei denen es zu Problemen im gegenseitigen Verständnis kommen könnte“, sagte der vom Präsidium des Allgemeinen Konzils der Partei entsandte Sekretär und Vorsitzende des Ausschußes der Staatsduma für Arbeit und Soziales Andrey Isayev zu Interfax-Religion.

Danach kommentierte das MP die Ergebnisse des heutigen Treffens mit Patriarch Kyrill von Moskau und ganz Russland an dem er zusammen mit dem Sekretär des Präsidiums und Vize-Sprecher Vyacheslav Volodin teilnahm.

Patriarch Kyrill drückte bei dem Treffen seine Sorge über die mögliche Einführung von Sexualerziehung in russischen Lehrplänen und bei der Jugendjustiz. Die Parteimitglieder versicherten dem Patriarchen, daß sie sich gegen derartige Interpretationen der am 20. Mai von Russland ratifizierten Europäischen Sozialcharta einsetzen werden.

Russische Staatsduma

Russische Staatsduma

Advertisements
Explore posts in the same categories: Russland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: