Iran: Böse Vorzeichen

Die Blockierung von Twitter und die vorauseilende Schuldzuweisung an die Demonstranten für „jede Form der Gewalt“ durch Ayatollah Chamenei läßt für morgen Schlimmes erahnen. Kybeline schreibt:

Wir alle wissen, was das bedeutet: Die Regierung bereitet Dinge vor, von denen jede Regierung sich bis in den Boden schämen muß, wenn die Welt sie sieht. Die großen Metzgerspiele. Wenn ich daran denke, was jetzt kommt, habe ich ein Kloß im Hals.

Mehr als beten, daß das nicht eintritt, kann man wohl kaum tun.

Ergänzung: Bei Wadninet gibt es eine (unvollständige) Liste von morgen in verschiedenen deutschen Städten stattfindenden Demonstrationen zu Iran.

Explore posts in the same categories: Iran, Kulturkritik

One Comment - “Iran: Böse Vorzeichen”

  1. EinFragender Says:

    Gute Idee. Ich denke auch das wir beten sollten. Das ist der beste Weg für uns den Menschen im Iran beizustehen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: