BRD war dank SPD-Kanzlerkandidat Steinmeier am Irak-Krieg beteiligt

Nach der vollmundigen Ansage von Schröder im Wahlkampf 2002 hätte wohl niemand gedacht, daß sieben Jahre später ein Untersuchungsausschuß zu dem Ergebnis kommen würde, daß die Bundesrepublik sich am Krieg gegen den Irak indirekt beteiligt hat.Verantwortlich dafür ist SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier:

Auch die Behauptung der damaligen rot-grünen Regierung, Deutschland habe sich nicht am Irak-Krieg beteiligt, stimme nicht. «Deutschland hat sich indirekt am Irak-Krieg beteiligt», betonte die Obfrau der CDU im Ausschuss, Kristina Köhler. «Hierfür trägt Frank-Walter Steinmeier die politische und moralische Verantwortung.» Auch sei Steinmeiers Vorgabe, Deutschland habe an die USA keine Informationen geliefert, die «operativ-militärische Bedeutung» haben, eindeutig gebrochen worden. Steinmeier habe ein «Doppelspiel» gespielt und sei unglaubwürdig.

So viel zu den Qualitäten des Herrn Steinmeier.

Vielleicht sollte er ja doch besser eine Sängerkarriere starten?

Advertisements
Explore posts in the same categories: Bundesregierung, Kulturkritik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: