Gutmenschentum als Endzeitsekte

Nachdem ein Pirat jetzt die Bundesregierung verklagt, kommen die Weltverbesserer aus allen Löchern gekrochen und schreiben Sachen wie dies:

Somalis wird von den USA seit fuenfzehn Jahren systematisch destabilisiert. 
Die Piraterie ist die Quittung.

Ob das so war mit den USA oder nicht, soll an der Stelle nicht interessieren. Es interessiert auch nicht, weil eine Diskussion darüber sowieso kein Ergebnis brächte.

Einzig bedeutsam ist die Haltung, die daraus spricht.

Es ist nicht weniger, als ein Jubelruf über das, was als Gottes Strafgericht auf Erden gesehen wird!

So drückte Khalid bin Rhub al Khali diesen aus dem christlichen Endzeitdenken stammenden Wesenszug aus:

Es ist bezeichnend für die christliche psychologische Haltung, dass diese Katastrophen auch noch als Gottes Strafe für die eigenen Sünden angesehen wurden und wohl auch teils noch angesehen werden!

Schon zu Luthers Zeiten sah man die Türkengefahr als Strafe Gottes. Federführend war hierbei allerdings nicht die römisch-katholische Kirche, sondern die protestantischen Endzeitprediger.

Explore posts in the same categories: Bundesregierung, Kulturkritik, Somalia

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: