Gründe und Folgen der Besessenheit

Bei Kewil gibt es einen Kommentar von Leon de Winter, in dem es um die Frage geht, weswegen Europa dem Konflikt in Palästina und der „palästinensischen“ Sicht so viel mehr Aufmerksamkeit schenkt, als all den Tragödien an anderen Orten der Welt. Er sieht darin den unbewußten Versuch, sich von der Judenverfolgung während der Nazizeit und Jahrhunderte davor irgendwie frei zu machen.

Ein wertvoller Debattenbeitrag, wie ich finde. Es wäre besser, wenn man Israel als ganz normale Nation sehen würde. Leider ist es nicht jedem gegeben, das so zu sehen.

Palästinensiches Volksfest in Rafah

Pogromstimmung in Rafah

Besonders schlimm ist, daß unter dieser Besessenheit auch Muslime leiden müssen, die durch Gottes Gnade den Weg zu Christus gefunden haben, wenn sie sich in Prozessen anhören müssen, daß ihre Konversion Teil eines “US-zionistischen Angriffs auf den Islam“ sei.

Explore posts in the same categories: Antisemitismus, EU, Israel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: