Saudi-Arabien und Iran auf Kollisionskurs

Von Olivier Guitta

Vor wenigen Wochen hat ein Berater von Irans Führer Bahrain als 14. Provinz Irans bezeichnet. Nicht nur Bahrain reagierte entrüstet, sondern auch Saudi-Arabien! Auch wenn nur der potezielle Konflikt zwischen Iran und Israel zu Schlagzeilen erobert, bauen sich die Spannungen zwischen Teheran und Riad gleichermaßen auf. Die Saudis fürchten sich vor dem iranischen Nuklearprogramm und dem expansionistischen Bestreben.
 
Und das ist nicht alles. Die Revolution im Iran 1979 zündete einen umfassenden Wettbewerb zwischen dem schiitischen Iran und dem sunnitischen Saudi-Arabien um die Kontrolle des Islam und der Umma, der weltweiten Gemeinschaft der Muslime. Seit Mahmoud Ahmadinejad Präsident wurde hat der Iran seinen Aufwendungen in Geld, Energie und Zeit zur Missionierung der Bevölkerungen von Afrika bis zum Golf erhöht.

Mehr als jedes andere sunnitische Land fühlt sich Saudi-Arabien von der neuen Welle schiitischer Missionierung bedroht. Der saudische Sozialminister Abdel Mohsen al Hakas hat es als inakzeptabel bezeichnet und König Abdullah selbst beschuldigte Schiiten Sunniten zu missionieren und zeigte mit dem Finger auf Teheran. Für das Königreich, das sich als Hüter des Islam sieht, ist die Angelegenheit von vitaler Bedeutung und zwar um so mehr, als Ahmadinejad und Hisbollah Führer Hassan Nasrallah mittlerweile zu den beliebtesten Personen der arabischen Welt zählen.

Die expansionistische Strategie des Iran beschränkt sich nicht nur auf religiöse Angelegenheiten. Hunderte libanesischer schiitischer Hisbollah-Kämpfer, die im Iran ihre militärische Ausbildung erhielten, sickern seit letztem Jahr in den Golfstaat ein, um die schiitischen Gemeinden von Kuwait, Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain zu „militarisieren“. Ihr Ziel besteht in der Vorbereitung einer Destabilisierung dieser Monarchien, im bedrohen vitaler nationaler Interessen und der Interessen des Westens (Botschaften und Wirtschaft) für den Fall eines militärischen Angriffs auf den Iran durch die USA oder Israel.

Übersetzung von Saudi Arabia and Iran on a collision course

Explore posts in the same categories: Iran, Saudi-Arabien

One Comment - “Saudi-Arabien und Iran auf Kollisionskurs”

  1. Schlernhexe Says:

    Südtirol und „Italien“ auch auf Konfrontationskurs!
    Wir möchten in Zukunft selbst bestimmen, auch was die islamische Zuwanderung betrifft!!!

    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2009/03/ja-zum-freistaat-sudtirol.html


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: